Brooks International
HOME

Was ist das beste Kompliment, das Du als Tester Deiner Marke machen kannst? Ganz einfach: Du kaufst Dir selbst – quasi freiwillig – noch Teile aus dem Programm nach …

Ich bekam also die Versatile 3.5 Woven Short in Schwarz und dazu das Versatile EZ Razer Back in Grau (zu lesen im eigenen Testbericht) und … schwupp … sah das dann auch bald so aus:

Den Kerl in Grün gab’s gleich noch dazu. Nein Spaß beiseite, das ist mein lieber Freund K., der nicht weiß, dass er hier abgebildet wird. Aber Abschneiden wäre jetzt auch blöd gewesen, oder? Doch zurück zum Thema:

Ich mag solche Flatterhosen, schon immer, weil sie einfach so wunderbar luftig sind und sich optisch von der schwarzen Einheits-Tight abheben. Allerdings muss man beim Kauf etwas auf den Schnitt achten, denn manche Modelle haben die lästige Eigenschaft, dass sich die Beine beim Laufen nach oben arbeiten oder dass der Stoff aneinanderreibt und bei jedem Schritt ein echt nerviges Geräusch verursacht. Das ist hier, wie die Tatsache der Zweitanschaffung eindeutig beweist, nicht der Fall.

Die Versatile 3.5 Woven Short fällt vom Schnitt her super aus und passt mir in Größe S = 36 tipptopp. Der Bund sitzt genau auf der richtigen Höhe und der Gummizug ist nicht zu eng. Die zusätzliche Kordel habe ich gleich mal entfernt, die werden wohl nur sehr dünne Persönchen zum Engerstellen benötigen. Die Beinlänge ist optimal: Nicht zu kurz und nicht zu lang.

Das Innenleben ist innovativ: Die eingenähte Innenhose ist besonders reibungsarm, denn die Beinabschlüsse sind nach außen umgenäht und liegen deshalb an der Innenseite ganz flach an. Die verwendeten Gummizüge sind sehr weich und angenehm, wie überhaupt das ganze Material der Innenhose. Zusätzlich verfügt die Short noch über ein kleines Innentäschchen. Wünschen würde ich mir noch eine sicher verschließbare Schlüsseltasche im Rückenbereich, die wurde aber vermutlich weggelassen um die Hose so leicht und luftig wie möglich zu machen. Nicht ganz so attraktiv finde ich auch die grau-beige Farbe der leicht durchsichtigen Innenhose, hier hätte mir ein schlichtes Schwarz besser gefallen. Da man die Innenhose beim Laufen aber nicht sieht, weil nämlich nix verrutscht, ist das zu verschmerzen.

Im Härtetest hatte ich die beiden Hosen bei etlichen Trainingsläufen und vielen Maschinenwäschen, die keinerlei Spuren hinterließen. Auch beim schnell gelaufenen Halbmarathon leistete die Versatile 3.5 Woven Short sehr gute Dienste und saß bombensicher und sehr angenehm. Kein Nachziehen nötig, kein Reiben an den neuralgischen Stellen. Auffällig ist auch die besonders schnelle Trocknung der Funktionsfaser und die Stoffstruktur, auf der sich keine hässlichen Salzränder bilden. Beim gemütlicheren 50-km-Lauf war die Short ebenfalls bestens zu tragen. Kleidung ist dann gut, wenn Du unterm Lauf nicht mehr an sie denken musst. So ist das hier.

Fazit: Ein luftig leichtes und qualitativ recht robustes Lieblingsstück, das es wegen mir gern noch in vielen anderen Farben geben dürfte.

Leave a Reply

preload preload preload