Brooks International
HOME

Sind wir mal ehrlich: Armlinge (bei uns: “Ärmelinge”) sehen einfach cool aus. Aber natürlich ist uns allen komplett egal wie wir aussehen, sondern wir betrachten das alles unter rein funktionalen, neutralen, sportlichen und leistungsoptimierenden Gesichtspunkten. Sowieso klar.

Vor den BROOKS Seamless Arm Warmers in diskretem Blöö hatte ich zwei andere Modelle im Einsatz und diese für “ganz ok” befunden. Bissle nervig ist halt immer, dass einem das Material dann ums Handgelenk schlackert, sobald man sie abrollt. Aber manche Dinge sind halt, wie sie sind.

look + feel

Dass es auch anders geht, beweist Brooks mit einem optimalen Materialeinsatz: Die Ärmelinge sehen auf den ersten Blick aus wie Kompressionsstrümpfe, denn sie sind aus einem gestrickten Material gefertigt. Dennoch ist die anatomische Form klar ersichtlich, oben weit, unten eng. Auf die sonst verwendeten hässlichen und einschnürenden Latexstreifen im Inneren kann dank gestrickter Bündchen komplett verzichtet werden. Die BROOKS Seamless Arm Warmers sind leicht und weich und passen sich der Armform optimal an. Nähte haben sie tatsächlich keine.

 

im Einsatz

Beim ersten Ausflug mit den Ärmelingen bin ich 6 Stunden unterwegs. Die Sonne scheint, aber ein kalter Wind bläst, morgens ist es noch kühl. Im Lauf des Tages wird es wärmer, die Wolken ziehen auf und zu, manchmal ist es windstill. Schnell und ohne unnötiges Genestel sind die Ärmelinge in die jeweils richtige Position gezupft. Jede Variante trägt sich gut, und auch im zusammengeschobenen Zustand ist nicht zuviel Material im Spiel. Abgerollt bis zum Handgelenk halten sie dort ebenfalls noch gut. Zwischendurch ziehe ich sie auch mal aus und knote sie vorne an den Rucksack, dank des dünnen Materials halten sie dort bombensicher, und weil sie so leicht sind, bommeln sie auch nicht unnötig herum. Ganz feine Sache.

Zweiter Einsatz beim zugigen Marathon an der Deutschen Weinstraße. Hier bieten sie optimalen Schutz gegen den Wind und tragen sich auch noch nach einem Regenguss recht angenehm. Tatsächlich sind sie auch recht schnell wieder trocken, die Funktionsfaser arbeitet gut was weg. Das fällt auch nach der Maschinenwäsche auf: Kaum draußen, sind sie fast schon wieder einsatzbereit. Hier im Marathon, wo einen hintenraus ja bekanntlich jede Mucke an der Wand stören kann, und wo man materialmäßig besser keine Experimente macht, bewähren sich die BROOKS Seamless Arm Warmers optimal, sind bedienfreundlich und bieten einen ganz hohen Tragekomfort. Da kratzt, zwackt oder reibt einfach nix.

Fazit nach 10 Stunden Einsatz und 2 Maschinenwäschen

Die besten, die ich je hatte, und in der Übergangszeit für mich in Zukunft absolutes Standard-Zubehör. Meine zwei anderen Paare verschenke ich.

Preis-/Leistungsverhältnis

Mit 14,95 EUR im Mittelfeld, aber von der Funktionalität her ganz weit vorne. Wer die nicht nimmt, ist selbst schuld.

Verbesserungsvorschlag

im BROOKS Online Shop nicht nur die Schwarzen anbieten, ich möcht auch noch die anderen Farben haben, komme aber nicht dran !

RUN HAPPY

One Response to “kurz-kurz, kurz-lang oder lang-kurz? Hier helfen die BROOKS Seamless Arm Warmers”

  1. Vielen Dank für deinen tollen Bericht. Wir lieben unsere Arm Warmer auch!

    PS: Ab sofort sind auch die Farben online verfügbar. ;-)

Leave a Reply

preload preload preload